DIY Näh-Anleitung für eine einfache Strandtasche

Tutorial Strandtasche

Unsere schlichte Henkeltasche ist mit wenig Material im Nu genäht. Darin finden Badesachen und ein Strandtuch ebenso gut Platz wie deine Einkäufe. Die Henkel aus Baumwollgurtband bieten dir gerade im Sommer auf nackter Haut einen hohen Tragekomfort und sparen den Achselbereich großzügig aus. Seitlich wird die Tasche mit Kappnähten gearbeitet, welche ihr etwas Form geben und sie von einem einfachen Stoffbeutel unterscheiden. In einem kleinen innenliegenden Reißverschlussfach kannst du Krimskrams wie deinen Schlüssel, Lippenbalsam – oder was auch immer du gerne direkt griffbereit haben möchtest – sicher verstauen.

Zutaten:

Für eine 50 x 40 cm große Tasche benötigst du

  • 60 cm Canvas oder entsprechend deiner Wunschgröße mehr
  • 1,5 m Baumwollgurtband, 4 cm breit
  • 20 cm Endlosreißverschluss + 1 Zipper
  • Dekostoff Baumwollcanvas | petrol
    7,95  /m

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-8 Werktage

  • Dekostoff Baumwollcanvas | jeansblau
    7,95  /m

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-8 Werktage

  • Dekostoff Baumwollcanvas | rot
    7,95  /m

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-8 Werktage

  • Dekostoff Baumwollcanvas Pinselstriche | rosa
    Produkt im Angebot
    9,95  /m

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-8 Werktage

  • Dekostoff Canvas Leinenoptik Blätter | natur/rosa
    11,95  /m

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-8 Werktage

  • Dekostoff Canvas Leinenoptik Blätter | natur/grau
    11,95  /m

    inkl. 19 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-8 Werktage

Werkzeug

  • Schere oder Rollschneider
  • Stecknadeln
  • Markierstift/Schneiderkreide
  • Lineal
  • Nähmaschine und ggf. Overlock zum Versäubern der Nähte
  • 80er Universalnadel
  • wenn vorhanden: Kantennähfuß oder Blindstichfuß

Zuschnitt:

  • 2 x Seiten: b: 54 x h: 46 cm (inkl. 5 cm Saumzugabe für eingeschlagenen Saum, 2 cm Nahtzugabe seitlich für Kappnähte und 1 cm unten am Boden)
  • 1 x Boden: b: 36 x h: 18 cm (inkl. 1 cm Nahtzugabe ringsum)
  • 4 Schnittteile für das Reißverschlussfach:
    – 1 x a) oberes Taschenteil b: 22 x h: 4,5 cm
    – 1 x b) unteres Taschenteil b: 22 x h: 17 cm
    – 2 x c) Reißverschlussenden 5 x 5 cm

Nähanleitung

1 .Wir beginnen mit dem Reißverschlussfach und versäubern zunächst die Reißverschlussenden 1,5 cm breit mit einem kleinen Stück Stoff:
Dafür wird die Nahtzugabe von 1 cm an zwei gegenüberliegenden Seiten nach innen umgebügelt und der Stoff mittig gefaltet. Die beiden Nahtzugaben liegen dabei bündig aufeinander. Platziere den Reißverschluss mittig darin bis nach hinten in die Falte und fixiere den verstürzten Stoff mit zwei bis drei Stichen am äußeren Rand des Reißverschlusses. Die später sichtbare Mitte bleibt frei.

Fädle den Zipper ggf. mit Hilfe einer Gabel auf die Kette auf.
versäuberter Reißverschluss
komplette RV-Tasche, bereit zum Aufsteppen

2. Nun werden die beiden Schnittteile des Innenfachs ein Mal ringsum versäubert und einen 1 cm nach innen umgebügelt sowie seitlich mit Nadeln fixiert. Das obere RV-Taschenteil kannst du aussparen, da es später mit dem eingeschlagenen Saum erfasst wird.

3. Fädle ggf. den Zipper mit Hilfe einer Gabel auf die Kette auf. Nähe den geschlossenen Reißverschluss mit einem Abstand von 0,7 cm rechts auf rechts – Kante auf Kante – jeweils an die Innentaschenteile. Die umgebügelte Nahtzugabe steppst du dabei gleich mit fest. Die überstehenden Stoffkanten der Reißverschlusseinfassungen kannst du nun auf die Höhe des Reißverschlusses zurückschneiden.

4. Positioniere die Reißverschlusstasche vertikal mittig auf der Innenseite einer Seitenwand und mit einem Abstand von 3,5 cm zur oberen Stoffkante. Steppe das RV-Fach knappkantig auf.

Tipp: Wenn du es gerne besonders ordentlich magst, kannst du die Nahtzugabe zu Briefecken formen.

Die Oberkante des Reißverschlussfachs wird unter dem umgeschlagenen Saum festgesteppt.

5. Versäubere die beiden Seitenteile mit Ausnahme der Saumkante und nähe die Seiten zusammen, sodass ein Ring entsteht. Entweder mit einem einfachen Geradstich und zusammengefasst versäuberter Nahtzugabe oder mit einer dekorativen und besonders belastbaren Kappnaht, wie auf den Bildern zu sehen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nähen einer Kappnaht findest du hier.

Kappnaht
abgerundete Ecken am Taschenboden
versäubertes Gurtband

6. Die Ecken des Unterbodens werden abgerundet. Die Rundung läuft dabei 2 cm von der Ecke entfernt in die Gerade über, siehe Bild. Versäubere den Boden und steppe ihn rechts auf rechts an den soeben entstandenen Ring. Das Bodenschnittteil liegt dabei oben, der Ring unten. Nähe an den Eckrundungen langsam und sortiere die untere Stofflage immer wieder beiseite, sodass sie keine Falten schlägt.

7. Weiter geht es mit dem Saum: Bügle die Saumzugabe 2,5 cm nach innen um, schlage sie um weitere 2,5 cm ein und bügle den nun doppelt eingeschlagenen Saum erneut. Steppe ihn ringsum knappkantig fest. Dabei wir die noch offene Reißverschlusstasche mit eingefasst.

8. Damit das Baumwollgurtband nicht ausfranst, wird es mit einem breiten aber kurzen Zickzackstich oder dem Applikationszickzackstich versäubert. Die Nadel sticht dabei einmal links ins Gurtband und rechts immer ganz knapp daneben. Beginne mit der Naht erst bei 0,3-0,5 cm der kurzen Seite und lasse ebenso viel Abstand am Ende. Drehe das Gurtband und versäubere auch die lange Seite auf Breite der zuvor vernähten Kante. Die Ecken sind somit über Kreuz versäubert und behalten ihren rechten Winkel bei. (Versäubert man lediglich eine Kante von Anfang bis ganz zum Ende, können unschöne Spitzen rausstehen.)

9. Zuletzt nähst du die Tragegurte z.B. mit 15 cm Abstand zu den Seitennähten und bündig mit der Saumnaht fest. Mit dem klassischen Kreuz im Quadrat und einem 3-fach Steppstich hält es besonders gut.

Fertig ist deine geräumige Strandtasche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.