Popeline

Popeline ist genau das Richtige für Dich, wenn Du einen leicht zu pflegenden und unkompliziert zu verarbeitenden Baumwollstoff suchst. Leichte Kleidung, Homedecor, Spielzeuge oder Accessoires: sein weicher Fall und die leichte Rippenstruktur machen ihn ideal für dein Nähprojekt.

Zeigt alle 28 Ergebnisse

Zeigt alle 28 Ergebnisse

Was ist Popeline?

Popeline ist ein nicht dehnbarer, in Leinwandbindung gewebter Stoff, zumeist aus Baumwolle, der unkompliziert in Pflege und Verarbeitung ist. Im Gegensatz zu den gröberen Baumwolldekostoffen zeichnet sich Popeline durch einen sehr weichen Fall und eine leicht gerippte Struktur aus, die man erst bei genauerer Betrachtung erkennt. Sie wird erzeugt durch einen dünnen, aber sehr dicht gewebten Kettfaden und einem leichteren sowie dickeren Schussfaden. Das Zusammenspiel verschiedener Garne sorgt, je nach Zusammensetzung, für leicht changierende Effekte, wie es z. B. bei Chambray der Fall ist. Den strapazierfähigen Stoff gibt es in unterschiedlichen Qualitäten, unter anderem auch aus Viskose oder Polyester. Du kannst daraus vielfältige Nähprojekte verwirklichen, wie lockere Bekleidung, Homedeko, Kinderspielzeug oder Accessoires.

Wie Du Popeline richtig pflegst:

Popeline ist schön pflegeleicht. Wasche ihn mit ähnlichen Farben und einem Colorwaschmittel bei 30 °C. Weißer Stoff verträgt auch ein Vollwaschmittel. Meist darf er in den Trockner und kann bei mittlerer Temperatur (max. 150° C) gebügelt werden; bitte die Herstellerangaben berücksichtigen.

Was Du beim Nähen mit Popeline beachten musst:

Baumwoll-Popeline ist besonders anfängerfreundlich. Vor der Verarbeitung sollte der frisch gekaufte Stoff lediglich abgekettelt, vorgewaschen und gebügelt werden. Das Übertragen und Zuschneiden von Schnittteilen gestaltet sich problemlos mit den Mitteln deiner Wahl. Zum Nähen eignen sich Universalnadel und Standardgarn, wobei sich die Stärke je nach Dicke des Stoffes richtet. Da die Webware leicht Fäden zieht, solltest du zum Versäubern eine Nahtzugabe von 1 cm oder mehr einkalkulieren. Saumkanten lassen sich besonders einfach verarbeiten, wenn du sie zunächst umbügelst.

Was du aus Popeline nähen kannst:

Popeline ist ganz vielseitig verwendbar. So kannst du neben Bekleidung wie Hemden, Jumpsuits, Jacken, Hosen und Kleidern auch Homedekoartikel wie Kissenbezüge, Vorhänge, Tischdecken und Utensilos fertigen. Ebenso ist er eine gute Wahl für Kinderspielzeug wie Greiflinge, Kuscheltiere, ein Stofffotoalbum oder Patchworkdecken und Taschen.