Romanit Jersey

Zeigt alle 23 Ergebnisse

Zeigt alle 23 Ergebnisse

Was ist Romanit Jersey?

Romanit Jersey ist ein doppelflächiger, gewirkter Feinstrick, der in seiner Struktur dickerem Jersey ähnelt. Er wird hergestellt aus einer Mischung von Polyester und/oder Nylon, Viskose sowie Elasthan, wobei die Zusammensetzung variieren kann. Er hat zwei gleiche rechte Seiten und wird daher auch Double-Jersey genannt. Weitere geläufige Bezeichnungen sind Punto di Roma, Punta de Roma und Courtelle.

Verwendet wird Romanit Jersey hauptsächlich für Bekleidung, da er über viele vorteilhafte Eigenschaften verfügt: Durch seine hohe Rücksprungkraft bleibt er formbeständig und beult nicht so schnell aus. Er ist elastisch ohne am Körper zu kleben und dank großem Viskoseanteil atmungsaktiv. Dazu fällt er sehr weich, wobei sich Unebenheiten darunter kaum abzeichnen. Ein Figur schmeichelnder Wohlfühlstoff!

Wie du Romanit Jersey richtig pflegst

Romanit Jersey kann ohne Probleme bei 30°C in der Maschine gewaschen werden. Ein schonendes Waschmittel und der Schonwaschgang gewährleisten Langlebigkeit. Einzelne starke Flecken können bei einer Handwäsche gezielt herausgewaschen werden. Unseren schweren Premium Romanit Jersey kannst du in den Trockner geben. Da der Stoff knitterarm ist, kann aufs Bügeln verzichtet werden, wenn der Stoff stattdessen nach dem Waschgang glattgestrichen und im Liegen an der Luft getrocknet wird. Bügeln ist bei niedriger Temperatur möglich.

Was du beim Nähen mit Romanit Jersey beachten musst

Der Stoff sollte vorgewaschen werden und vor dem Zuschnitt etwa 15 Minuten ausgebreitet da liegen, damit er sich maximal zusammenziehen und in der richtigen Größe zugeschnitten werden kann.  Aufgrund seiner Dehnbarkeit kann sich das Übertragen eines Schnittmusters auf Jersey etwas schwierig gestalten. Am besten geht es mit einem Stift, bei dem man nicht stark draufdrücken muss oder man schneidet direkt am Schnittmuster entlang – mit der Schere oder, noch besser, mit einem Rollschneider auf rutschfester Unterlage. Mit seiner schweren Struktur ist Romanit leicht zu verarbeiten, da sich seine Kanten nicht aufrollen, wie z.B. bei einem Single Jersey.

Vernähen lässt er sich mit einem elastischen Stich wie dem Zickzackstich, Dreifachgeradstich oder einer gleichzeitig versäubernden Overlocknaht. Dabei sollte der Stoff keinesfalls gedehnt werden, um unschöne Wellen zu vermeiden. Um die Maschen des Stoffes nicht zu beschädigen, sollte eine Jersey- oder Mikrotexnadel verwendet werden. Diese Nadeln haben eine abgerundete Spitze, welche zwischen die Maschen stößt.

Was du aus Romanit Jersey nähen kannst

Romanit Jersey ist höchst wandelbar. Er eignet sich sowohl für anschmiegsame Loungewear wie Leggings, Longshirt und Cardigan oder einen Pyjama, als auch für edle Abendgarderobe wie ein Empirekleid in weiter Schnittführung, Haarbänder, feine Blazer, und vieles mehr!