Walkloden

Walkloden – der Winterchampion. Traditionelle Eigenschaften treffen auf moderne Stoffe. Einfache Verarbeitung machen ihn zum Näh-Liebling in der kalten Jahreszeit.

Zeigt alle 30 Ergebnisse

Zeigt alle 30 Ergebnisse

Was ist Walkloden?

Walkloden ist ein seit Jahrhunderten gern genutztes Naturprodukt aus reiner Schurwolle, welches nach dem Weben durch walken in Wasser verfilzt und abschließend geschoren sowie imprägniert wird. Er zeichnet sich aus durch eine dichte, matte, eher raue Oberfläche und ist sehr pflegeleicht. Walkloden weist Wasser und Schmutz ab, ist aber dennoch atmungsaktiv – beste Eigenschaften für natürliche Outdoorkleidung und vieles mehr. Inzwischen wird Walkloden maschinell hergestellt und ist auch in leichterer Qualität erhältlich. Meist handelt es sich dabei um ein Mischgewebe aus 40 % Wolle und 60 % Viskose.

Ursprünglich wurde Walkloden in Braun-, Grün- und Schwarztönen eingefärbt. In schlichten Naturtönen gibt es ihn nach wie vor, heute aber auch in vielen leuchtenden Farben, wie z.B. Fuchsia.

Wie du Walkloden richtig pflegst

Walkloden wird gelüftet und abgeklopft oder ausgebürstet. Eine Wäsche verträgt der natürliche Wollstoff sehr schlecht: es kann seine Struktur beschädigen und zu warmes Wasser lässt ihn eingehen. Sollte eine Wäsche unvermeidlich sein, dann nur von Hand in kaltem, maximal handwarmem Wasser. Anschließend den Stoff sanft auf einem Handtuch ausdrücken und behutsam in Form gezupft liegend an der Luft trocknen lassen, denn vollgesaugt mit Flüssigkeit wird Walkloden sehr schwer und kann sich unschön verziehen. Bügeln lässt er sich mit einem feuchten Tuch und der niedrigsten Temperaturstufe.

Was du beim Nähen mit Walkloden beachten musst

Der handliche Wollstoff lässt sich leicht verarbeiten und ist dadurch ein sehr schönes Material für NähanfängerInnen. Da man ihn allerdings nicht waschen kann, gilt es ein paar Dinge zu beachten, die wir in diesem Artikel zusammengefasst haben: Walkloden einfach nähen | Tipps & Tricks für Selbernäher

Was du aus Walkloden nähen kannst

Je nach Festigkeit der Walkloden lassen sich daraus liebevolle Bastelarbeiten, dekorative Einrichtungsaccessoires und natürlich individuelle Kleidungsstücke anfertigen. Historische Gewänder und Trachten, feste Mäntel und Capes, Hosen, Jacken und Overalls für Kleinkinder, aber auch Mützen, Decken, Kissen und Taschen werden aus Walkloden hergestellt.